Urlaub – die schönste Zeit im Jahr!?!

Tipps für den sicheren Urlaub

Der Urlaub soll die schönste Zeit im Jahr werden, hier finden sie 12 Tipps die dazu erheblich beitragen. Denn im Urlaub können sie mehr als Sommer, Sonne und Meer erleben….

  1. Bedenken sie in jeder Situation, dass das Leben wertvoller als alle Wertgegenstände ist! Wenn sie bedroht werden, versuchen sie so ruhig wie möglich zu bleiben und die Wertgegenstände abzugeben. Manche Reisende haben gute Erfahrungen mit einem sogenannten „Fake-Geldbeutel“ gemacht. Hier kommen alte, abgelaufene Kreditkarten und etwas Bargeld hinein. Im Notfall kann dieser schnell gezückt und abgegeben werden.
  1. Behalten sie ihr Wunschreiseland im Auge. Besonders bei Staaten in Afrika und Südamerika kann eine bevorstehende Wahl oder ein sonstiger Machtwechsel für viel Unruhe sorgen. Beachten sie auch die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes.
  1. Meiden sie unsichere Gegenden mit hohem Gewaltpotenzial. Die Menschen vor Ort (Hotelangestellte, Reiseführer) kennen diese Orte, an denen sich Reisende, vor allem nachts, nicht aufhalten sollen.
  1. Machen sie sich mit den Umgangsformen im Reiseland vertraut. Verschiedene Handzeichen oder Gesten haben in anderen Ländern eine ganz andere Bedeutung. Was freundlich gemeint ist, kann somit schnell zur Beleidigung werden.
  1. Seien sie selbstbewußt und zielgerichtet! In einigen Ländern werden ihre Wünsche erst respektiert, wenn sie deutliche Worte finden und genau wissen was sie wollen und was nicht. Unterstützen sie ihre Aussage mit ihrer Körpersprache:
    – eine aufrechte Haltung,
    – Ellenbogen leicht abgestellt (beansprucht Raum),
    – halten sie ihre Hände vor dem Körper (das schafft ebenfalls Raum für sie).
    Sie können sie in ihre Gestik einbinden.
    Vor allem in Teilen Asiens werden direkte Anweisungen machmal nicht befolgt. Eine gehobene, scharfe Stimme erreicht ihr Ziel schon. Dies gilt vor allem bei einer distanzlosen Aufdringlichkeit von unbekannten Menschen.
  1. Sprechen sie Dinge direkt an und wenn es sein muss, werden sie unhöflich. Klare Grenzen zu setzen hilft ihnen, sich von unangenehmen Situationen zu schützen. In Afrika, Teilen Asiens und in Südamerika haben Einheimische keine Berührungsängste und nicht das gleiche Distanzgefühl wie hier in Europa.
  2. Bleiben sie im Urlaub auf Ausflügen aufmerksam und halten sie ihre Umgebung im Auge. Im Urlaub kann man mit allen Sinnen genießen und kann das Handy ebenso den MP3 – Player für die Liege am Pool aufheben. So reduzieren sie das Risiko sich falsch zu orientieren und es kann sie keiner so schnell überraschen.
  1. Behalten sie den Überblick! Feiern sie so, dass sie zu jeder Zeit wissen, was um sie herum geschieht. Betrunkene Menschen sind leichte Opfer für Trickbetrüger.
  1. Achten sie auf ihr Getränk! Am besten öffnet der Kellner für sie eine frische Flasche, die sie nicht aus den Augen lassen. Dann kann ihnen niemand etwas beimischen. Wenn sie einen komischen Geschmack bemerken, lassen sie das Getränk stehen und feiern woanders weiter.
  1. Achten sie im Urlaubsland auf eine funktionierende Türverriegelung des Mietwagens. Immer wieder gibt es inszenierte Unfälle oder „hilfsbereite“ Autofahrer die sie zum Anhalten bewegen wollen. Hier ist die Gefahr eines Diebstahls groß. Deshalb sind sie hier gut beraten, wenn sie die Tür verriegeln und nicht anhalten. In manchen Ländern Afrikas ist es sicherer, auch an einer roten Ampel nur mit verriegelter Tür stehen zu bleiben.
  1. Unter vielen anderen Maschen, ist die „Verlosung“ eines Gewinns sehr beliebt. Eine freundliche Person verteilt Lose in einer Einkaufsstraße und siehe da, sie haben gewonnen! Jetzt werden sie zu einer „Gewinnverteilung“ eingeladen und landen in einer Verkaufsveranstaltung für Reisen, Ferienhäuser, Wohnungen etc. Hier gilt: nichts unterschreiben und keine Anzahlung leisten, auch wenn das Angebot so verlockend erscheint. Auf jeden Fall haben sie Zeit von ihrem verdienten Urlaub verloren, wenn sie zur Veranstaltung gehen.
  1. In eher unsicheren Ländern (z.B. in Südamerika) ist es sicherer, kein Taxi auf der Straße anzuhalten. Hier empfiehlt es sich, ein Taxi zu bestellen oder von seinem Hotel bestellen zu lassen.

Wenn sie das selbstbewußte Auftreten und die Selbstbehauptung praktisch üben möchten, sind sie herzlich eingeladen in den Unterricht in der Kung Fu Academy Balingen oder Ofterdingen “hinein zu schnuppern” und sich praktisches Feedback über die eigene Körpersprache zu holen.